Mein Tag auf der h&h cologne 2018

(Werbung, unbeauftragt)

Am Samstagmorgen brachen wir ganz früh aus Nordhessen  in Richtung Köln zur internationalen Messe für Handarbeit und Hobby auf.

Noch vor 9 Uhr betrat ich die Messehallen und gehörte somit zu den ersten Besuchern an diesem Tag.

Die h&h cologne ist eine Messe für Fachbesucher, d.h. es haben Besucher Zutritt, die in irgendeiner Weise mit dem dort vorgestellten Fach zu tun haben. Gewerbetreibende, Presse, Buchhandel, aber auch LehrerInnen und Blogger Innen können die Messe besuchen.

Als ich mit der Rolltreppe in die Messehalle 2.1 hinunterfuhr, landete ich direkt am Stand von addi.

Perfekter hätte es nicht sein können! addi stand auf meiner Liste der Stände, die ich mir unbedingt anschauen wollte!

Rechts daneben war der Stand des TOPP-Verlages und dort erblickte ich sofort Kerstin Balke von @stine_und_stitch, für die ich vor zwei Jahren einmal ihre Socke No.2 testgestrickt hatte! Kerstin hat mittlerweile ihr eigenes Buch beim Topp- Verlag herausgegeben, das SOXX-Book! Darin enthalten sind ganz tolle Sockendesigns und es gibt sogar Strickpackungen dazu zu kaufen.

Ich war noch voller Adrenalin und somit sehr mutig und sprach Kerstin einfach an. Kerstin war sehr nett und es war für mich sehr lustig, endlich einmal jemanden, den ich bisher nur über Instagram kannte, persönlich zu treffen!

Am späteren Vormittag habe ich mir das Interview von Kerstin Balke und Judith Pinnow in „My lovely livingroom“ angeschaut, es war sehr lustig und unterhaltsam!

 

Am addi-Stand habe ich Jane von www.jetztkochtsieauchnoch.de entdeckt und sie ganz mutig angesprochen! Sie hat im Auftrag der Firma addi das addi-Ei und die neuen addi crasy trio- Stricknadeln aus Bambus vorgestellt! Von ihr bekam ich eine addi-Wundertüte überreicht, über deren Inhalt ich mich sehr gefreut habe! Vielen Dank, addi!

Nachdem ich mich ein bisschen mit Jane unterhalten hatte und mich an der Addi-Sockenwand verewigen durfte, habe ich mich auf den Weg durch die Messehallen gemacht und war absolut beeindruckt von der Vielzahl der Aussteller und Produkte!

Es war wirklich ein Vorteil, dass ich mir vor der Messe eine Liste der Aussteller und ihrer Standorte in den Messehallen gemacht hatte, denn so wusste ich, was ich mir auf jeden Fall anschauen wollte und musste nicht völlig überwältigt mit dem Messekatalog ziellos durch die Hallen wandern!

Es gab wirklich viele tolle Garne, Modelle und Strickzubehör zu bestaunen!

Ich habe mich jedoch meistens nicht getraut, die Standbetreiber anzusprechen, da ich mir wie ein unwichtiger Niemand vorkam, ich weiß, da muss ich noch an meinem Selbstbewusstsein arbeiten…

Besonders gerne hätte ich ein Nadelsystem mit mitdrehenden Seilen getestet, da mich so etwas wirklich reizen würde. Chiagoo, Hiya hiya und Tulips bieten diese ja an, ich hatte jedoch den Eindruck, dass diese Firmen mehr an den Gewerbetreibenden, sprich Geschäftsinhabern und Online-Shops interessiert waren und nicht an einer Bloggerin.

An den Messeständen der Wollfirmen war unheimlich viel los und es war wirklich traumhaft, die einzelnen Garne sehen und fühlen zu können, denn hier auf dem platten Land bin ich zumeist auf Online-Shops angewiesen, da gleicht es bei unbekannten Garnen oft einem Blindkauf.

Gerade bei ITO fand ich es daher sehr schön, Garne und Modelle sehen und fühlen zu können, außer Sensai, Gima und Niji hatte ich die anderen Garne bis dato nur am Bildschirm bewundert.

Schaut Euch mal diese Modelle an, sehen die nicht wunderbar kuschelig aus?

Am Stand von LAMANA habe ich mich in diesen Pullover mit dem dazu passenden Tuch verliebt! Herrlich oder?!

Und natürlich durfte ich einen Blich auf die neuen Como-Farben werfen, sind die nicht schön?

Für meinen Geldbeutel war es ein wahres Glück, dass ich auf der Messe nichts kaufen konnte, aber es fällt mir, ehrlich gesagt, schon schwer zu warten, bis all` die schönen Garne im Handel erhältlich sind…

Am Stand von Rosy Green Wool war ich gemeinsam mit Alice von www.brezelbutter.de und wir haben uns in den Hamble-Pullover von Isabell Kraemer verguckt!

Rosy Green Wool bietet weiche Bio-zertifizierte Wolle in wunderschönen Farben und Strickanleitungen von bekannten Designern wie Isabell Kraemer, Melanie Berg und Martina Behm an.

Lustig war, dass ich am Messetag mein Color affection- Tuch getragen habe, zu dem es bei Rosy Green Wool ebenfalls die Anleitung gibt und das Tuch lag dort ebenfalls am Stand aus!

Schaut unbedingt mal auf die Seite www.rosygreenwool.de, Rosy und Patrick sind noch dazu so sympathische Menschen, Alice und ich haben uns sehr nett mit Rosy unterhalten!

Am Stand der Fibre Company waren wir auch noch und haben auch dort wunderschöne Garne bewundert, Alice hatte es, glaube ich, das wunderschöne hellegrün (Parakeet) der Canopy Fingering angetan, oder Alice? Ich habe hier zuhause noch das schöne Luma in Flamingo aus dem Maschenfein-Shop liegen, wenn ich noch wüsste, was ich daraus stricken wollte… Das Anker`s Summer Shirt?

Lana Grossa, Slow Wool Lino

Alice musste sich leider bald verabschieden, da sie einen Termin am Lana Grossa- Stand hatte, um den ich sie, ehrlich gesagt, sehr beneidet habe! Ich durfte nur die Garne und Modelle anschauen, guckt mal, ist das nicht ein toller Strang Wolle?! Das ist die Slow Wool Lino, sie besteht zu 85% aus Schurwolle und zu 15% aus Leinen.

Ich könnte noch so viel erzählen, über DaWanda, Lana Grossa, Lang Yarns, den großen Messebereich von Mez (Schachenmayr/Rowan/Gedifra/Regia/Anchor), die vielen Blogger und Insta-Menschen, die ich gesehen habe…

 

So viele Eindrücke prasselten auf mich ein, ich brauchte zwischendurch immer mal eine Pause, um all` das Gesehene zu verarbeiten und sacken zu lassen.

Julia Grau

Neben den zahlreichen Garnen und Messeneuheiten, die ich anschauen durfte, waren für mich die Begegnungen mit den mir bis dahin nur durch Instagram bekannten Menschen jedoch am liebsten und wertvollsten! Alice, Jane und Julia Grau von www.juliagraudesign.de waren diejenigen, mit denen ich längere Zeit gesprochen habe und ich habe mich sehr gefreut, Euch kennengelernt zu haben!

Viele andere habe ich gesehen, einige angesprochen, wie Sandra Groll und Kerstin Bovensiepen, die im Auftrag von maschenfein unterwegs waren oder Kerstin von www.landherzen.de . Irgendwann verließ mich dann der Mut und ich habe z.B. Frau Feinmotorik von www.feinmotorik.blogspot oder Isabell Kraemer , Natalie von www.natalie-green.com oder Kathi von www.my-ling.de und viele andere nicht mehr angesprochen.

Insgesamt war es ein sehr beeindruckender Messetag, von dem zahlreiche Bilder von weicher, farbiger Wolle, vielen Stricknadeln und vor allem netten Menschen im Gedächtnis  blieben!

 

Ach so, nur der Ordnung halber: Ich mache hier keine Werbung, ich habe nichts von den genannten Firmen bekommen, ich gebe lediglich meine Eindrücke des Messetages wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.