Auf den Nadeln im September (Strickprojekte)

(Werbung, unbeauftragt)

Dieser Beitrag ist verlinkt mit “Auf den Nadeln im September” von maschenfein.

Der Monat neigt sich dem Ende zu und er hat uns wirklich alles gegeben: Sonne und Hitze, Nebel und bibbernde Kälte bis zum Gefrierpunkt, Freude und Traurigkeit und viele schöne Strickmomente.

Einiges davon möchte ich gerne mit Euch teilen und ich würde mich freuen von Euch zu erfahren, was Ihr im September auf den Nadeln hattet! Nutzt gerne die Kommentarfunktion dafür, so können wir uns gegenseitig inspirieren.

Anfang des Monats durfte ich auf Instagram endlich die wunderschönen Hazelsocks zeigen, die ich für die liebe Catharina testgestrickt habe! Die Anleitung findet Ihr auf ravelry, sie ist auch auf Englisch erhältlich!

Sie sitzen perfekt am Fuß, endlich eine Ferse ohne Löcher und ein wunderbares Muster!

In meinem Blogpost zum Testrick erfahrt ihr mehr über diese tolle Socke!

 

Mit dem Abschluss dieses Teststricks ist sogleich ein neuer Teststrick auf meine Nadeln gewandert. Leider darf ich noch nichts verraten, nur ein Foto als kleine sneak preview und den Namen der Designerin darf ich schon veröffentlichen, es ist erneut die liebe Catharina!

Aber es dauert nicht mehr lange, dann wird auch dieses Geheimnis gelüftet!

Viele Stunden hat mich dieses Projekt begleitet und besonders in der Anfangszeit habe ich erstmals so richtig gespürt, was der Hashtag #strickenfürdieseele wirklich bedeutet.

Ich stricke nämlich nicht zur Entspannung. Für mich ist stricken immer zielgerichtet, ich möchte ein bestimmtes Tuch, eine Strickjacke oder etwas anderes stricken und ich suche auch immer die Herausforderung.

Außerdem kann ich nicht gut einfach nur so dasitzen, ich lese sehr gerne, aber ich liebe es auch, kreativ zu sein und das Stricken (oder häkeln) macht für mich beides möglich: Kopf und Hände zu beschäftigen, das ist einfach toll!

Und dieses Projekt hat mir in einer schwierigen Zeit wirklich Halt gegeben, Verlässlichkeit und Beständigkeit.

Ich habe viele Gedanken in dieses Projekt mit eingewebt und das hat meiner Seele unheimlich gut getan.

Da ich Ende August auf dem Hamburger Wollfestival einen Workshop der lieben Julia Grau besucht habe, musste ich unbedingt das von ihr designte Tuch “Elegant & edel” anschlagen, es ist noch nicht viel zu sehen, aber der Anfang gefällt mir schon so sehr!

Gestrickt wird dieses Tuch aus der Merino Extrafine 85 von Schachenmayr auf Bambusnadeln der Stärke 5 von addi. Die Anleitung für dieses Tuch findet Ihr in dem Buch „Tücher stricken“ von Julia Grau. Das Buch ist im frechverlag (TOPP) erschienen und es lohnt sich sehr, denn es sind sehr unterschiedliche Modelle darin enthalten!

Ich freue mich sehr darauf, an diesem Tuch weiterzustricken, es macht unglaublich viel Spaß und es wird sehr kuschelig und gleichzeitig edel werden!

 

 

Außerdem habe ich gerade noch eine Mütze für meinen Jüngsten auf den Nadeln, sie muss noch schnell fertig werden, denn bald feiert hier jemand Geburtstag! Ich stricke mit der Bingo Print von Lana Grossa auf Rundstricknadeln der Stärke 5 mit einem 40er Seil.

Ich hoffe, zwei dieser Projekte Anfang Oktober abgeschlossen zu haben, damit ich mich den verbleibenden und neuen Projekten widmen kann!

Über weitere Projekte, die sich eventuell noch unvollendet auf meinen Nadeln befinden könnten, breite ich großzügig den Mantel des Schweigens aus….

Ich musste mich wirklich zusammenreißen, nicht noch weitere Projekte anzunadeln, es gab da so die ein oder anderen Knitalongs…

4 Gedanken zu „Auf den Nadeln im September (Strickprojekte)

    1. Liebe Sabine,
      es ist überhaupt nicht schwer, das Zopfmuster zu stricken, ich zeige es Dir gerne mal per Video!
      Das Buch von Julia Grau kann ich Dir sehr empfehlen, es sind tolle Tücher darin enthalten und Du lernst mit jedem Tuch etwas dazu!
      Und ich bin ja da, um Dir zu helfen!

  1. Liebe Jule!
    Ein sehr schönes Tuch hast Du da auf der Nadel.
    Bin gespannt auf Deinen Teststrick, was da raus kommt.
    Ich bin schon am Stricken der Weihnachtsgeschenke. Zur Zeit habe ich eine Collegejacke für die Enkelin in Arbeit. Danach folgt ein Seejungfrauensack für den Enkel.
    Mir geht es wie Dir, muß immer was zum Häkeln oder Stricken haben, besonders liebe ich schwere Muster, da hat der Kopf was zu tun.
    Liebe Grüße
    Rita

    1. Liebe Rita!
      Hab`ganz lieben Dank für Deinen lieben und langen Kommentar, ich freue mich sehr darüber!
      Mensch, da hast Du ja tolle Strickprojekte geplant, toll!
      Wie schön, dass wir uns beim Stricken so ähnlich sind!
      Ich wünsche Dir einen schönen Herbsttag und viel Spaß beim Stricken!
      Liebe Grüße von Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.